Facebook, Whatsapp, Instagram: Mistet doch mal wieder aus!

Kampf gegen den virtuellen Müll

Newsletter? Nein, danke!

Wie wäre es die Emails einfach mal im Postfach auflaufen zu lassen statt sie immer direkt zu löschen? (Hier geht es um den Schockmoment, denn oft wissen wir gar nicht wirklich welche Newsletter wir alle abonniert haben.) Viele davon kommen wöchentlich, andere nur sehr unregelmäßig oder wenn etwas besonderes ansteht. Aber brauchen wir wirklich diesen ganzen Datenmüll? Ich sage nein! Bei einigen Newslettern kann man auch eingrenzen über welche Themen man informiert werden möchte. Testet es doch selbst einmal: Lasst für eine Woche oder auch mehrere einfach mal alle Mails im Posteingang. Alternativ könnt ihr diese auch in einen extra Ordner verschieben, sofern es sich um eure Firmenemailadresse handelt – da verliert man bei zu vielen Emails schon mal den Überblick. Nehmt euch am Ende des Tests Zeit und schaut mal über die angesammelten Emails. Was interessiert euch davon noch? Was kann weg? Und dann trennt euch von den nervigen Newslettern, die euren Posteingang verstopfen und die ihr ohnehin ohne zu lesen löscht. Das befreit!

veraltete Kontaktdaten

Seien wir mal ehrlich: Wir alle haben alte Handynummern im Adressbuch die längst nicht mehr existieren! Aber warum heben wir soetwas eigentlich auf? Das nimmt nur unnötig Speicherplatz weg und jedes Mal wenn wir denjenigen anrufen möchten überlegen wir welches die neue Nummer ist. Warum machen wir es uns so schwer: Nächstes Mal wenn ein Freund oder Bekannter euch eine neue (Handy-)Nummer mitteilt, fragen ob die alte Nummer noch existiert und wenn nicht – löschen. Und zwar direkt. Es gibt keinen Grund diese aufzuheben. Wirklich keinen. Und wenn ihr schon mal dabei seid, warum habt ihr die Nummer vom Freund eines Freundes mit dem ihr vor 5 Jahren mal Kontakt hattet noch gespeichert? Verbindet ihr gute Erinnerungen damit? Wenn ihr die erste Frage nicht wirklich beantworten könnt oder Ausreden findet und die zweite Frage mit “Nein!” beantwortet, dann nichts wie raus damit aus eurem Handy!

Entrepreneur und Coaches

Momentan sind sie überall: Entrepreneur, Trainer und Coaches! Sie wollen euch helfen euer Mindset, eure Figur, euer Leben zu optimieren! Und das auf allen möglichen Wegen und Kanälen. Schönere Haut, besseres Körpergefühl, fitter, schöner, schlanker. Das alles versprechen sie. Aber vorsicht: Oftmals muss man dafür auch “deren” Produkte kaufen. Viele dieser Trainer und Coaches arbeiten mit Firmen zusammen und wenn man deren Kanäle und Aktivitäten verfolgt, merkt man schnell, dass sie immer wieder Produkte in die Kamera halten. Überlegt euch bitte gut, ob ihr das wollt. Wenn es DAS MITTEL zum Abnehmen, fitter, schlanker werden gäbe – gäbe es dann auch 10.000 Anbieter? Und würden dann jedes Jahr zig neue Diätideen auf den Markt kommen die schnelle Erfolge versprechen? Sicherlich nicht. Ihr müsst mit eurem Leben und euren Entscheidungen zufrieden sein – und niemand sonst! Für mich vermitteln solche Seiten mittlerweile nur noch das Gefühl, dass ich nicht gut bin wie ich bin und optimiert werden muss. Geht es euch nicht auch so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.