Kleiderschrankexperiment – Woche 10

Montag, 05.03.2018 – Sonntag, 11.03.2018

Ist es eigentlich irgendwem außer mir aufgefallen, dass ich dieses Jahr noch kein Oberteil doppelt anhatte? Achten meine Mitmenschen darauf? Angesprochen hat es jedenfalls keiner. Und wer merkt sich schon über mehrere Wochen was andere anhaben? Vielleicht wäre mein Kleiderschrankexperiment auch eher jemandem aufgefallen, wenn ich nicht aufgrund der Kälte ständig Pullover oder Cardigans über meinen Shirts und Tops angehabt hätte. Hat da meine Umwelt überhaupt eine Chance?

So langsam erreiche ich den Punkt an dem ich mich freue wenn das Kleiderschrankexperiment vorbei ist. So langsam erreiche ich den Punkt an dem ich meine Lieblingsteile wieder tragen möchte. So langsam erreiche ich den Punkt an dem ich mich freue wenn die aussortierten Oberteile meinen Kleiderschrank verlassen. Mir war bewusst, dass der Punkt an dem es anstrengend werden würde irgendwann kommt.

Das unterste Fach in meinem Kleiderschrank ist mittlerweile vollgestopft mit den Klamotten die ich bereits getragen und gewaschen habe. Bei einigen Oberteilen hatte ich noch den Gedanken sie doch nicht wegzugeben. Innerlich scheine ich noch mit ein paar Entscheidungen zu ringen. Dabei habe ich doch jedes Oberteil auf Herz und Nieren geprüft und mich ansich schon entschieden. Ein bisschen verwirrt mich das Ganze. Nicht, dass ich nachher noch einen Rückzieher mache und doch ein paar Sachen behalte die ich nicht gerne anziehe.

Zur Erklärung

Die Passform habe ich in drei Kategorien eingeteilt: locker, passend und eng. Ausschlaggebende Frage, die ich mir hierbei stelle ist: Wie sitzt das Kleidungsstück an meinem Körper? Auch die Länge habe ich in drei Kategorien eingeteilt: super, mäßig und kurz. Ausschlaggebende Frage, die ich mir hierbei stelle ist: Wie ist die Länge des Kleidungsstückes an meinem Körper? In der Rubrik Material werde ich lediglich das Hauptmaterial aufführen, wenn es auf dem Etikett noch lesbar ist. Ein wichtiger Punkt für mich ist außerdem die Waschbarkeit. Waschen muss bei mir unkompliziert möglich sein, am besten sind die Kleidungsstücke auch trocknergeeignet. Unter Sonstiges werde ich alle anderen Dinge eintragen die mir weiterhin auffallen.

Montag

Für meinen heutigen Arbeitstag habe ich mir dieses Oberteil ausgesucht: ein schwarz-pink-farbenes T-Shirt mit Wasserfallausschnitt. Dieses Oberteil habe ich schon einige Zeit in meinem Kleiderschrank, eine Zeit lang hatte ich es unheimlich gerne an. Aber dann wurde mir der Wasserfallausschnitt zu doof und es lag nur noch herum. Ab und zu hatte ich es unter Pullovern an, aber nicht mehr solo. Dabei finde ich die Länge des Oberteils super und es gefällt mir auch, dass es recht locker sitzt. Früher hatte ich das Oberteil in mehreren Farben, mittlerweile sind es “nur” noch zwei verschiedene: Pink und türkis. Die anderen Farben sind bereits früheren Ausmistaktionen zum Opfer gefallen. Das einzig blöde an diesen T-Shirts ist wirklich dieser Ausschnitt, mit dem ich so gar nichts anfangen kann. Ein Ausschnitt bei dem jederzeit mehr sichtbar sein könnte als gewollt – wer bitte erfindet sowas?

  • Passform: locker
  • Länge: super
  • Material: Viskose, angenehm
  • Waschbarkeit: 30°, nicht trocknergeeignet
  • Sonstiges: Wasserfallausschnitt nervt

Dienstag

Für meinen heutigen Arbeitstag habe ich mir dieses Oberteil ausgesucht: ein schwarzes ärmelloses Top in Feinrippoptik. War es nicht erst letzte Woche, als ich das graue Exemplar dieses Tops anhatte? Mir war überhaupt nicht bewusst, dass ich auch noch ein schwarzes davon habe. Offensichtlich habe ich es also recht lange nicht getragen. Beim Tragen ist mir aber aufgefallen, dass ich es ansich ganz gerne anziehe – auch wenn es eher aussieht wie ein Unterhemd durch die Feinrippoptik. Aber das macht ja nichts, im Winter habe ich diese Art von Tops sowieso meistens unter den Pullovern an, das ist ja sehr nah dran am Unterhemd. Hoffentlich verzeiht mir das Kleidungsstück diese Zweckentfremdung.

  • Passform: passend
  • Länge: mäßig
  • Material: Baumwolle, angenehm
  • Waschbarkeit: 40°, nicht trocknergeeignet
  • Sonstiges: Feinrippoptik

Mittwoch

Für meinen heutigen freien Tag habe ich mir dieses Oberteil ausgesucht: ein weißes ärmelloses Basic-Top. Obwohl ich ja in den vergangenen Tagen des Kleiderschrankexperiments gemischte Erfahrungen mit weißen Oberteilen gemacht habe, muss ich zu diesem Oberteil sagen, dass es mich nicht enttäuscht hat. Ganz gerne ziehe ich unter weiße Oberteile einen dunklen BH, damit ich direkt sehen kann wie durchsichtig es wirklich ist. Bei diesem wundervollen Exemplar war es wirklich zuverlässig blickdicht. Geht doch! Zwischenzeitlich dachte ich schon ich müsste mich komplett davon verabschieden überhaupt weiße Oberteile in meinem Schrank zu beherbergen.

  • Passform: passend
  • Länge: mäßig
  • Material: Baumwolle, angenehm
  • Waschbarkeit: 40°, nicht trocknergeeignet
  • Sonstiges: –

Donnerstag

Für meinen heutigen Arbeitstag habe ich mir dieses Oberteil ausgesucht: ein hellgraues ärmelloses Basic-Top. Dieses Top gehört zu meinen absoluten Favoriten, die ich im Winter unter Pullovern trage. Auch wenn ich es heute wahrscheinlich nicht mehr kaufen würde, da ich es vor ewigen Zeiten bei einer Fast-Fashion-Kette gekauft habe, so hat es mir doch gute Dienste erwiesen. In den letzten Tagen habe ich auch diesen Gürtel wieder zu schätzen gelernt. Er macht es wirklich einfach, schlichte Outfits aufzupeppen. Bunte Muster, viele Farben – brauche ich alles nicht, gebt mir einfach einen schönen Gürtel!

  • Passform: passend
  • Länge: super
  • Material: Baumwolle, Viskose, angenehm
  • Waschbarkeit: 40°, nicht trocknergeeignet
  • Sonstiges: –

Freitag

Für meinen heutigen Arbeitstag habe ich mir dieses Oberteil ausgesucht: ein blaues ärmelloses Basic-Top. An diesem Top gefällt mir besonders die Farbe. Den Schnitt finde ich nicht sonderlich vorteilhaft, vor allem rund um die Träger. Hier war ich auch regelmäßig den ganzen Tag über am zupfen und ziehen. Wer denkt sich bitte sowas aus? Oder ist mein Oberkörper für das Oberteil einfach nur zu kurz? Dabei bin ich doch schon über 1,70 m. Am besten ich teste das Ganze mal wenn ich die Träger abgesteckt und somit gekürzt habe. Das Oberteil ansich möchte ich nur sehr ungerne weggeben.

  • Passform: passend
  • Länge: super
  • Material: Baumwolle, angenehm
  • Waschbarkeit: 40°, nicht trocknergeeignet
  • Sonstiges: Träger zu kurz

Samstag

Für meinen heutigen Tag habe ich mir dieses Oberteil ausgesucht: ein braunes ärmelloses Basic-Top. Dieses Top ist auch wieder eines derjenigen auf die ich mich zu 100% verlassen kann. Heute bin ich damit auf der Vertriebsoffensive von Dirk Kreuter gewesen und es hat mich den ganzen Tag begleitet ohne auch nur einmal zu verrutschen oder ähnliches. Super, solche Tops braucht die Welt – oder zumindest ich in meinem Kleiderschrank. Dadurch, dass ich es den ganzen Tag anhatte, ist es letztendlich auch auf dem gemeinsamen Foto mit Dirk Kreuter gelandet. Ob ich das Top jetzt für längere Zeit damit verbinden werde?

  • Passform: passend
  • Länge: super
  • Material: Baumwolle, Viskose, angenehm
  • Waschbarkeit: 40°, nicht trocknergeeignet
  • Sonstiges: –

Sonntag

Für meinen heutigen Tag habe ich mir dieses Oberteil ausgesucht: ein schwarzes ärmelloses Basic-Top. Auch dieses Top wird mich heute zur Vertriebsoffensive begleiten. Nachdem ich das Top angezogen hatte, überlegte ich wie ich es am besten kombinieren soll. Schwarz in schwarz in schwarz war mir für den heutigen Tag zu langweilig, also zog ich noch eine Kette dazu an. Oftmals kann man schlichte Outfits so einfach aufpeppen, das mag ich am Frau sein. Übrigens hat mich auch dieses Outfit nicht enttäuscht und saß den ganzen Tag dort wo es hinsoll.

  • Passform: passend
  • Länge: super
  • Material: Baumwolle, Viskose, angenehm
  • Waschbarkeit: 40°, nicht trocknergeeignet
  • Sonstiges: –

Fazit

Gefühlt besteht mein Wochenrückblick nur noch aus Basic-Tops, das macht es umso schwieriger überhaupt etwas einigermaßen Sinnvolles dazu zu schreiben. Mein Kleiderschrankinhalt verrät mir bereits jetzt, dass dies auch in der nächsten Woche nicht unbedingt besser wird. Es bleibt also spannend was ich mir diesbezüglich einfallen lasse.

Mein Seminar geht weiter – ich bin dann mal weg für heute. Ich wünsche euch eine gute Zeit, genießt euer restliches Wochenende. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.